Coaching

Was ist Coaching / Was versteht CEE unter Coaching
 
Coaching ist ein Weg, der Probleme erkennen lässt, der aus festgefahrenen Situationen herausführt, der ungeahnte Ressourcen freilegt, der zu neuen Zielen führt, der ungewöhnliche Erkenntnisse ermöglicht – Coaching ist ein Weg, der über persönliche Lösungsvorschläge dem Leben eine gewünschte veränderte Richtung gibt.
 
Coaching ist eine Form der positiven Beratung, die normalerweise in persönlichen Gesprächen zwischen Coach und Klienten stattfindet. Dabei können zusätzlich, je nach Trainer und Arbeitsschwerpunkt, praktische Übungen und erprobte Coachingmethoden angewandt werden, um den Klienten auf eine sinnlich vielfältige Art und Weise anzusprechen. Ziel ist es, dass der Klient die Coachingstunde mit mehr Leichtigkeit und einem positiven Gefühl verlässt, auch wenn manchmal Verwirrung mit im Spiel ist.
 
Der Coach verpflichtet sich, alles was ihm im Rahmen der Berufsausübung anvertraut wurde, streng vertraulich zu behandeln. Diese Verpflichtung geht über die Beendigung des Coachingverhältnisses hinaus. Der Coach muss das Einverständnis des Klienten einholen, wenn er dessen Namen als Referenz angeben möchte.
 
Oft stehen die Erweiterung der Kompetenzen, die Verbesserung der Leistungsfähigkeit, der Wunsch nach beruflicher Entfaltung oder Veränderung, die Gestaltung persönlicher Beziehungen oder der Wunsch nach solidem Krisenmanagement im Mittelpunkt der Gespräche.
Coaching hilft berufliche oder private Problemstellungen zu bewältigen. Der Coach geht in persönlichen Gesprächen individuell auf die Bedürfnisse und Themen des Klienten (Coachee) ein und unterstützt ihn darin, die Möglichkeiten zur gewünschten Zielerreichung zu reflektieren und maßgeschneiderte Lösungen für die eigene Person zu entwickeln. 

Es handelt sich um eine personenbezogene, individuelle Begleitung, die auf die Selbstmanagementfähigkeit und vor allem auf die Ressourcenvielfalt des Menschen setzt. 

Die gleichberechtigte, partnerschaftliche Prozessbegleitung durch den Coach ist zeitlich begrenzt.
 

Coaching in Abgrenzung zur Psychotherapie – was Coaching nicht leisten kann
 
In den Coachinggesprächen wird der Fokus nicht zwingend auf den Blick zurück in die Vergangenheit gelegt, um herauszufinden, wann, warum und wie sich bestimmte Denk-, und Verhaltensmuster gebildet und verfestigt haben. Eine Vorgehensweise, die bevorzugt in der Psychotherapie angewandt wird.
 
Beim Coaching geht es vielmehr um den Blick nach vorn in die Zukunft. In relativ kurzer Zeit möchte der Coach zusammen mit dem Klienten praktische Handlungsalternativen entwickeln, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen und eine Veränderung zu ermöglichen.
 
Coaching kann Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen helfend begleiten. Sollte jemand jedoch unter seelischen Störungen leiden und psychisch krank sein, ist Coaching nicht mehr der geeignete Weg. Hier ist die Psychotherapie gefragt. Dennoch gibt es Erkenntnisse und Methoden, die sowohl in der Psychotherapie als auch beim Coaching erfolgreich angewandt werden. CEE-Coaches unterstützen den Klienten in Zusammenarbeit mit  Fachärzten, Kliniken und Psychotherapeuten optimal.