Wenn alles festgefahren scheint,
muss man vor allem eines lernen: loslassen

Raus aus der Krise – mit professionellem
Entlastungscoaching

Wo hören Alltagsprobleme auf, wo fangen Krisen an? Die Antwort auf diese Frage fällt sicherlich bei jedem anders aus. Generell aber kann man sagen, dass Lebenskrisen meistens dann entstehen bzw. als solche wahrgenommen werden, wenn man sich in besonderem Maße belastenden Empfindungen, Gedanken oder Erlebnissen ausgesetzt sieht. Betroffene haben das Gefühl, von ihren Problemen erdrückt zu werden und aus sich selbst heraus keine geeigneten Lösungsstrategien mehr entwickeln zu können. Typische Reaktionen in Lebenskrisen sind durch die drei „F“ Fight (Kampf), Flight (Flucht) und Freeze (Erstarren) beschrieben. Allen Dreien gemein ist, dass sie nicht willentlich und zielgerichtet stattfinden und somit zu keinerlei Entlastung führen. Stattdessen rauben sie Energie in Form von Wut und Aggressionen (Fight), verhindern lösungsorientiertes Denken durch Wegschauen und Verleugnen (Flight) oder sorgen für eine innere Blockade und Handlungsunfähigkeit (Freeze).

KÖRPER UND GEIST

Im Zusammenspiel

Aufgabe des CEE-Coaches ist es, den Klienten mit Empathie und Erfahrung zu seinen eigenen Ressourcen und Stärken zurückzuführen. Der Klient soll wieder in die Lage versetzt werden, Probleme selbst anzugehen und das Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit zurückzugewinnen. Worauf die Probleme ursprünglich zurückzuführen sind, ist dabei fast nebensächlich. Auslöser können berufliche Sorgen wie (drohender) Jobverlust oder Mobbing, private Beziehungsprobleme, aber auch Krankheiten sein. Mitunter ist es auch ein Mix aus mehreren Faktoren, der dazu führt, dass einem gefühlt alles über den Kopf wächst. Oftmals sogar mit physischen Folgen.

Das Tempo und die Möglichkeiten von Entlastungscoaching werden in großen Teilen durch die Resilienzfähigkeit des Klienten bestimmt. Mehr hierzu unter Resilienz

Symptome wie Druck, Schmerz, Herzklopfen, Beklemmungen oder Atemnot sind keine Seltenheit. Deshalb nimmt Entlastungscoaching neben der kognitiven und emotionalen Ebene auch das Körperliche in den Blick. Grundsätzlich können Blockaden aufgelöst werden, die durch Ereignisse, Situationen und verbale wie körperliche Verletzungenentstanden sind.

Was mit Entlastungscoaching unter anderem erreicht werden kann, ist:

  • Emotionale Stabilisierung
  • Generelles Zurückerlangen der Handlungsfähigkeit
  • Das Stärken eigener Ressourcen
  • Stressabbau
  • Abbau von Blockaden
  • Krisen als Chancen begreifen

LEBENSKRISEN BESSER MEISTERN

Mittels Energetischem Coaching

Innerhalb des Entlastungscoachings stellt das Energetische Coaching eine gute Möglichkeit dar, einer Person auf sanfte, nicht retraumatisierende Art schnell und nachhaltig wieder zur inneren Balance, Kraft und Energie zu verhelfen. Viele dieser Methoden schaffen Entlastung, indem sie auf der energetischen Ebene Blockaden lösen. Diese verschaffen dem Klienten einen direkten Zugang sowohl zu den gegenwärtigen Emotionen, als auch zu denen, die eventuell in der Vergangenheit bzw. im Verborgenen liegen. Stichwort: somatisches Gedächtnis. Außerdem kann mit Energetischem Coaching auch systemisch gearbeitet werden. Das heißt, der Fokus ist nicht allein auf den Klienten selbst gerichtet, sondern es werden auch andere Systemebenen wie Familie oder Arbeitsplatz in den Blick genommen. Oft finden sich hier Gründe für belastende Emotionen, die blockieren und verhindern, dass man sein Leben selbstbestimmt in die Hand nimmt.

Was Entlastungscoaching leisten kann – und was nicht

Energetisches Coaching beinhaltet Energiearbeit und Coaching.Manche Methoden werden dem Klienten vom CEE-Coach vermittelt und können anschließend selbst durchgeführt werden (zum Beispiel das Klopfen auf Akkupressurpunkte). Dies kann einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Selbstwirksamkeit des Klienten leisten.

In diesem Zusammenhang muss allerdings unbedingt erwähnt werden, dass schwere emotionale Belastungen niemals in Selbstanwendung bearbeitet werden dürfen, sondern zwingend professionelle Begleitung durch einen erfahrenen CEE-Coach benötigen. Generell ersetzt Energetisches Coaching keinesfalls eine psychiatrische oder medizinische Versorgung. Psychiatrische Erkrankungen wie Bewusstseinsstörungen, Schizophrenie, Borderline oder tiefe Depressionen müssen zwingend von ausgebildeten Fachärzten behandelt werden. Was allerdings sinnvoll sein kann, ist, Energetisches Coaching ergänzend bzw. unterstützend während oder nach einer psychiatrischen Behandlung einzusetzen.

Grundsätzlich angewendet werden kann es darüber hinaus bei:

  • Ängsten und Phobien
  • Depressiven Verstimmungen
  • Belastenden Erinnerungen
  • Verspannungen und anderen körperlichen bzw. psychosomatischen Blockaden
Wem und wann Entlastungscoaching hilft

Entlastungscoaching ist immer individuell und personenbezogen. Da es gleichermaßen bei der Bewältigung privater wie beruflicher Krisen unterstützt, profitieren von ihm sowohl Privatpersonen als auch Mitarbeiter in Organisationen und Unternehmen. Hier einige Beispielsituationen, in denen Entlastungscoaching helfen kann.

Privates Umfeld

  • Trennung vom Partner
  • Verlust eines nahestehenden Menschen
  • Existenzangst
  • Veränderung der Lebenssituation (Umzug)
  • Persönliche Konflikte
  • Übergang von Elternzeit in die Berufstätigkeit
  • Stress mit den Kindern
  • Scham- und Schuldgefühle/Eifersucht
  • Persönliche Enttäuschungen
  • Belastende Glaubenssätze und Überzeugungen

Berufliches/schulisches Umfeld

  • (Latente) Sehnsucht nach beruflicher Veränderung
  • Kommunikationsprobleme mit Kollegen oder Vorgesetzten
  • (Drohende) Kündigung
  • Umstrukturierung innerhalb der Firma, Übernahme der Firma
  • Vorgesetztenwechsel
  • Mobbing oder Bossing
  • Burn-Out oder Bore-Out
  • Positions- und Aufgabenwechsel, Versetzung
  • Pensionierung
  • Prüfungsstress
Wie Entlastungscoaching abläuft

Entlastungscoaching findet immer als Einzelcoaching statt. Besonderes wichtig ist der einfühlsame Umgang mit
der Situation seitens des CEE-Coaches. Der Klient wird wertgeschätzt, seine Sorgen ernst genommen. Es geht
darum, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Klient wohlfühlt und die es ihm erleichtert, bei sich selbst
anzukommen und emotionale Stabilisierung zu erfahren. Unter Umständen kann hierfür auch im körperlichen
Bereich gearbeitet werden (zum Beispiel Klopfttherapie/Akkupressur), um Blockaden zu lösen und die
klienteneigenen Kräfte und Fähigkeiten zu aktivieren. Aufgabe des CEE-Coaches ist es, den Klienten während des
gesamten Prozesses zu begleiten und die einzelnen Schritte zu steuern.

Die Prozessschritte im Überblick

Die Prozessschritte im Überblick

Der Klient wird emotional
aufgefangen und überhaupt erst
wieder in die Lage gebracht, mit und
an sich zu arbeiten. Hierfür werden
je nach Situation verschiedene
Methoden angewendet.

ORIENTIERUNG

Hier dreht sich alles um Frage „Wo
stehe ich und wohin möchte ich
mich entwickeln?“. Es geht darum,
sich innerlich zu verorten und Ziele
zu definieren. Hier kann der Klient
Kraft, Hoffnung und Mut für die
nächsten Schritte sammeln.

BLOCKADEN LÖSEN

Dem Klienten wird dabei geholfen,
seine Handlungsfähigkeit
zurückzuerlangen. Hierfür
ist Energetisches Coaching
schwerpunktmäßig ausgelegt.
Es kommen aber auch andere
Methoden des Entlastungscoachings
zum Einsatz.

RICHTUNGSWEISENDE INTERVENTION

Der Klient findet zurück ins
Handeln. Aus simplem Überleben
wird wieder aktives Leben –
selbstbestimmt und gestaltend.

ZIELE DEFINIEREN

Der Klient entwickelt unter
Mithilfe des CEE-Coaches aus
sich selbst heraus zukunfts-
und ressourcenorientierte
Lösungsstrategien.

UMSETZUNG

Die Ziele werden aktiv angegangen
und sukzessive umgesetzt. Aus
geplanter Selbstwirksamkeit wird
erlebte Selbstwirksamkeit.

ANALYSE DER RESILIENZFAKTOREN

Zusammen mit dem CEE-Coach wird
ermittelt, was nötig ist, um die neu
gewonnene Resilienz nachhaltig und
langfristig zu festigen. Als Stärkung
für die Zukunft sozusagen.

Beim Entlastungscoaching kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, die mit Körperempfindungen, Emotionen oder Kognitionen arbeiten. Unter anderem Klopftechniken (EFT, Dynamind, MET), lösungsorientierte Kurzzeittherapie, Somatic Experience und Brain-Gym-Übungen.

Ihre Ansprechpartner zum Thema Entlastungscoaching

Marion Potthast, Münster,

Unterstützung bei der Berufs- und Ausbildungswahl

Schwerpunkt
Anwendung systemischer und energetischer Coaching-Methoden zur Auflösung persönlicher Belastungssituationen.

Porträt
Dipl.-Geografin, Multimedia-Fachfrau mit 17-jähriger Berufserfahrung als Projektleiterin in einer Agentur. Haupt- und freiberuflicher Jobcoach.

Kontaktdaten
Marion Potthast
Piusallee 194
48147 Münster
Tel.: 0251.270 5094
E-Mail: info@coaching-jobsuche.de

Heide Rüther, Havixbeck,

Entspannung in der Schwangerschaft und Elternzeit

Schwerpunkt
Begleitung von Frauen bei den Themen Entspannung in der Schwangerschaft, Begleitung nach traumatischen Geburtserlebnissen und Stressreduktion in der Elternzeit. Vorträge und Workshops zu diesen Themen

Porträt
Jahrgang 1975, Dipl.-Biochemikerin mit mehr als zehn Jahren Erfahrung als Führungskraft im Qualitätsmanagement der pharmazeutischen Industrie. Zweifache Mutter. Seit 2007 Business Coach und Systemischer Coach. Gründung von HEARTRHYTHM coaching in 2015.
Begleitung von Schwangeren und Müttern rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit. Vorträge und Workshops – zum Beispiel zu den Themen Stressreduktion im familiären Alltag, Beziehung zum Kind, Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern und „Lotuszeit“ (nach Tina Wiegand)

Kontaktdaten
HEARTRHYTHM coaching
Im Flothfeld 160
48329 Havixbeck
Tel: 0170. 415 3405
E-Mail: ruether@heartrhythm-coaching.de

Anne Schencking, Münster,

Unterstützung bei persönlichen Belastungssituationen

Schwerpunkt
Unterstützung und Hilfe bei persönlichen Belastungssituationen durch Anwendung systemischer und energetischer Coaching-Methoden

Porträt
M.A. Angewandte Kulturwissenschaften (Uni), langjährige Berufserfahrungen: Schwerpunkt strategisches und operatives Marketing und Kommunikation in internationalen, mittelständischen und im Familien-Unternehmen. Seit 2015 Systemischer Coach und Expertencoach für Job und Karriere

Kontaktdaten
anne schencking Coaching
Systemisches Coaching, Expertencoach für Job & Karriere (CEE)
Potstiege 44
48161 Münster
Tel.: 0163.293 0096
E-Mail: coaching@anne-schencking.de

Katja Schurig, Enschede (NL), Berlin, Bochum, Ulm,

Unterstützung bei starker beruflicher oder persönlicher Belastung und Hochsensibilität

Schwerpunkt
Coaching für Menschen mit starker beruflicher oder persönlicher Belastung sowie mit Hochsensibilität, Stabilisierung und Neuorientierung in Krisensituationen

Porträt
Jahrgang 1968, Diplomverwaltungswissenschaftlerin (Uni Konstanz) mit den Schwerpunkten Arbeitspolitik, Management, Personal und Organisation. Seit 1999 Systemischer Berater und Prozessbegleiter (SG) für Unternehmen im Bereich Kommunikation. Seit 2013 selbständig als Systemischer Coach (Mastercoach), Jobcoach, Energetischer Coach und Expertencoach für Potentialentwicklung, Krisenintervention und Resilienz. Ab Juni 2018 zertifizierter Mediator (SG). Meine Kernkompetenz ist Coaching in Unternehmen von Einzelpersonen und Teams sowie Mediation/Wirtschaftsmediation, Konfliktmoderation und Prozessbegleitung in niederländischer und deutscher Sprache. Ehrenamtliche Tätigkeit in der Wirtschaftsregion Euregio zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen deutschen und niederländischen Bildungseinrichtungen sowie zur Verbesserung der interkulturellen Kompetenz

Kontaktdaten
coach at work (ehemals Jobcoach Enschede)
Chopinplein 11
7522 KK Eschede
Niederlande
Weitere Standorte: Berlin, Bochum, Ulm
Tel.: +31 629.268 933
E-Mail:
ks@coach-at-work.de
info@jobcoach-enschede.nl
Internet:
www.coach-at-work.de
www.jobcoach-enschede.nl